Restaurierung des Teylingen-Schwertes vor seiner Ausstellung im Auftrag der Südholländischen Provinz

Im Auftrag des Archäologischen Depots der Südholländischen Provinz (Provinciaal Archeologisch Depot Zuid-Holland) haben wir ein Schwert restauriert. Dieses war in den 1980er Jahren von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter bei der Untersuchung des Burggrabens des im 13. Jahrhundert erbauten Schlosses Teylingen entdeckt worden.

Das Teylingen-Schwert gehört nach lokaler Typologie zu den sog. Oakeshott XVIa Schwert. Diese, aus der Zeit um die Wende des 13. und 14. Jahrhunderts stammende Waffe war an ihren Griff verstärkt und im Gegensatz zu ihren Vorgängern größer gebaut und verziert. Der Handgriff des Schwertes hat eine Lederummantelung, die von beiden Seiten mit Nieten befestigt wurde. Der Träger des Schwertes galt als ein hochrangiger Ritter.

Im Rahmen der Restaurierung wurde der locker gewordene und brüchige Handgriff stabilisiert und ergänzt.

Den spektakulären Fund kann das niederländische Publikum in einer Ausstellung sehen.

Comments are closed