Interdisziplinäre Analysen

Eine zeitgemäße Archäologie ist ohne naturwissenschaftliche Analysen nicht mehr vorstellbar. In einigen Fällen liefern diese sogar mehr Informationen als die im Gelände gesammelten Daten. Die Laboruntersuchungen tragen wertvolle Aufschlüsse zur Erkundung längst vergangenen Lebens bei.

Durch unsere Forschungstätigkeit stehen wir europaweit mit mehreren Spezialisten im ständigen Austausch. Diese wissenschaftlichen Netzwerke garantieren, dass die Informationen bezüglich der archäologischen Ausgrabungen nach mehreren Gesichtspunkten und nach dem aktuellen Stand der Forschung ausgewertet werden.

Wir setzen unsere internationalen Kontakte dafür ein, dass unsere Auftragsgeber wissenschaftliche Dienstleistungen unter vorteilhaften Bedingungen erhalten.

Archäogenetik

Dieses Verfahren dient zur Gewinnung von Erbgut aus Knochenmaterial und auch deren wissenschaftlicher Untersuchung in Zusammenhang mit der Evolution.

Dendrochronologie

Dieses Methode zur Altersbestimmung von Holzobjekten ermöglicht eine jahrgenaue Datierung durch die Untersuchung der Jahresringe von Bäumen.

Röntgenfluoreszensanalyse (p-XRF)

Dieses Verfahren gestattet mit Hilfe von Röntgenstrahlen die zerstörungsfreie, schnelle und genaue Analyse der Materialzusammensetzung von Objekten.

Untersuchung von Steinwerkzeugen und Rohstoffen

Hierbei wird die Bearbeitungstechnik, die Anwendungsart und der Rohstoff betrachtet.

Umweltrekonstruktion und Pollenanalyse

Hierbei wird neben den Pollenanalysen auch auf Bohrkernuntersuchungen sowie auch auf weitere Probenentnahmen zurückgegriffen.

Physikalische Anthropologie

Ziel ist es hierbei die anthropologische Erscheinung früherer Volksgruppen und Lebensphänomene zu beschreiben.

Archäozoologie

Die geborgenen Tierknochen werden bestimmt, analysiert und nach verschiedenen Gesichtspunkten ausgewertet.

Archäobotanik

Unsere Samen- und Diasporensammlung von europäischen Fundstellen enthält alle relevanten Pflanzenarten.

Keramikanalyse - Petrographie

Hierbei werden Dünnschliffe von Keramikobjekten mit Hilfe eines Polarisationsmikroskops begutachtet. Aus der Bestimmung physikalischer Eigenschaften können auch zusätzliche Informationen gewonnen werden.

Comments are closed