Archäologische Ausgrabung in Schwechat (Österreich), Alanovaplatz 2

Auftraggeber: Alanova Projektentwicklung GmbH (Am Südblick 7 / Top 4 – 3550 Langenlois, Österreich) Herrn Mag. (FH) Benedikt J. Großmann
bg@grossmann-immobilien.at
Zuständige Denkmalschutzbehörde: Bundesdenkmalamt Abteilung für Niederösterreich
(Hofburg, Säulensteige 1010 Wien)
archaeo@bda.gv.at
Ansprechpartner zuständige Denkmalschutzbehörde:
Dr. Martin Krenn
martin.krenn@bda.gv.at
Projektzeitraum:
Grabungsbeginn: 20. Juni 2016
Grabungsende: 30. Oktober 2016
Dokumentationsabgande: Abgeschlossen
Wissenschaftliche Grabungsleiter: Tibor Hable, MA Archäologe
Stv. Wissenschaftliche Grabungsleiter: Csaba Szénásy, MA Archäologe
Grabungstechniker: Dániel Fűköh, MA Archäologe
Stv. Grabungstechniker: Attila Weisz, MA Geoinformatiker
Größe der dokumentierten Fläche: ca. 2.000 m2
Anzahl der Funde: etwa 1.500
Zeitstellung der Funde: Spätbronzezeit; Römerzeit (2.-5. Jh. n. Chr); Spätmittelalter-Frühneuzeit
Fundmaterial: Keramik, Tierknochen, Metall- ,(Münzen, Fibeln, usw.), Horn, Glas, Baumaterial, Sonstiges (Proben: Mörtel, Holzkohle)
Angewandte Grabungsmethodik : Schichtausgrabung
Angewandte Dokumentationsmethode: digitale Dokumentation.

Comments are closed